Baden-Württemberg vs. Sachsen-Anhalt: Wir können alles. Außer Windkraft.

Mit der Übernahme der Baden-Württemberg Kampagne (Wir können alles. Außer Hochdeutsch) hat die Agentur Zum Goldenen Hirschen die Ausrichtung der Kampagne deutlich verändert und direkt mit dem ersten Motiv für Ärger gesorgt. Der provokante Slogan „In Sachsen-Anhalt steht man früher auf. Bei uns bleibt dafür niemand sitzen.“ traf mitten ins Herz der Landeskampagne Sachsen-Anhalts und erregte die Gemüter der Landespolitik. Die Reaktionen reichten dabei von Fassunglosigkeit (SPD-Landtagsfraktionschefin Katrin Budde) bis zu Freude über die Anerkennung, ja Adelung der Kampagne durch Baden-Württemberg (Ministerpräsident Rainer Haseloff, CDU).

Als wir bei KorrekturNACHOBEN die Kampagne sahen, waren wir zugleich begeistert, belustigt, fühlten uns aber auch herausgefordert. An dieser Stelle daher: Chapeau liebe Agentur „Zum Goldenen Hirschen“ für diesen gelungenen Auftakt der neuen Werbekampagne für Baden-Württemberg und vielen Dank für die nette Vorlage!

Wir haben spontan einen Entwurf für ein Anzeigenmotiv gemacht, den wir euch nicht vorenthalten möchten. Konzeption, Gestaltung und Text stammen von Steffen Jany und Malte Brusermann.

Wir veröffentlichen das Bild unter einer Creative Commons Lizens (Namensnennung, keine Kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung)

Kampagnenentwurf: Wir können alles. Außer Windkraft. Wir veröffentlichen das Bild unter einer Creative Commons Lizens (Namensnennung, keine Kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung)

So BaWü jetzt seid ihr wieder dran. Feuer frei, wir sind gespannt was euch dazu einfällt!

Kurzer Überblick der Pressemitteilungen über den Werbekrieg der beiden Bundesländer:

Baden-Württemberg-Kampagne verärgert Politiker Sachsen-Anhalts Horizont (30.09.2011)

Baden-Württemberg nimmt Sachsen-Anhalt aufs Korn MDR (29.09.2011)

BADEN-WÜRTTEMBERG VS. SACHSEN-ANHALT Zoff zwischen Frühaufsteher und Nicht-Sitzenbleiber Welt Online (28.09.2011)

Advertisements

4 Antworten

  1. Annette

    Find ich super. Zumal ich die ganze Aufregung sowieso nicht verstehe. Etwas mehr Humor tut uns allen gut, egal ob nun im Ländle oder in LSA

    04/10/2011 um 13:54

  2. Als Antwort finde ich das klasse! Weiter so.

    04/10/2011 um 14:29

  3. Witzige Idee! Ansonsten noch was an Fakten dazu: Aktueller Anteil der erneuerbaren Energie am Nettostromverbrauch 71% (Stand Juli 2011, Quelle Wirtschaftsministerium) -> http://www.lee-lsa.de/projekte/anteil-erneuerbare-energie.html

    Wenn man Leute aus Baden-Würtemberg richtig foppen will, muss man sagen: „Von Eurem Soli darf sich jeder Magdeburger jetzt endlich den kleinen Daimler bestellen“, das zieht immer! 🙂

    04/10/2011 um 14:32

    • SJ

      danke. und danke für den hinweis

      04/10/2011 um 15:34

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s